Matthias Wörmann - Consilium Finanzmanagement AG - Finanz- und Versicherungsmakler - Unabhängiger Finanzberater - Köln, Bonn, Rheinland - Altersvorsorge, Berufsunfähigkeitsschutz, Private Krankenversicherung, Risikoabsicherung

Neubauimmobilien

Neubauimmobilien

In der aktuellen Niedrigzinsphase werden alternative Anlageformen immer wichtiger. Besonders interessant ist die Investition in Immobilien, sie bieten eine vergleichsweise hohe Rendite, während ihre Anschaffung durch die geringen Baufinanzierungszinsen momentan sehr günstig ist.

Die Lage ist eintscheidend!

Eine gute Lage zeichnet sich dadurch aus, dass die Menschen gerne in der Stadt leben, es dort eine vernünftige Infrastruktur und ein ausreichendes Arbeitsangebot gibt. So sollte die Immobilie auch innerhalb der Stadtgrenzen gut gelegen sein, denn eine gute Lage ist immer gefragt und führt zu höheren Mietpreisen. Dabei ist das direkte Umfeld entscheidend, wie das Stadtviertel und die Anbindung an das Verkehrsnetz.

Vorteile einer Neubauimmobilie

Der große Vorteil eines Neubaus als Kapitalanlage, ist dessen hochwertige Bausubstanz und die damit einhergehenden Annehmlichkeiten. So fallen die ersten größeren Sanierungen in der Regel nicht in den nächsten 20 Jahren an, so können im Vergleich zur Bestandsimmobilie häufig Kosten gespart werden.Ein weiterer Vorteil ist, dass man mit einem Neubau bezüglich der Regelungen zu Umweltschutz und Energieverbrauch auf der sicheren Seite ist. Da diese während des Neubaus umgesetzt werden sind bei Neubauimmobilien, im Gegensatz zu Bestandsimmobilien keine größeren energetischen Sanierungen zu befürchten.
Diese Aspekte führen dazu, dass die Nachfrage nach Neubauimmobilien häufig höher ist als nach Bestandsimmobilien. Dadurch haben Vermieter durchschnittlich weniger Probleme solvente Mieter zu finden. Das Merkmal Erstbezug lockt immer viele Interessenten, welche auch bereit sind dafür eine höhere Miete zu zahlen. Durch eine gute Baufinanzierung können die Kosten der Immobilie zu niedrigen monatlichen Raten getilgt werden. Für den Anleger bietet eine vermietete Wohnung eine krisenunabhängige Investition, denn Wohnraum wird immer benötigt und erfreut sich aktuell steigender Nachfrage. Außerdem stellen die Mieten eine regelmäßige Auszahlung dar und sind im Vergleich zu vielen Finanzprodukten unabhängig von Börsenkursen, so ist besonders für sicherheitsorientierte Anleger die Investition in Immobilien geeignet.

Nachteile einer Neubauimmobilie

Der größte Nachteil eines Neubaus sind seine höheren Kosten im Vergleich zum Altbau, doch diese können teilweise durch die höheren Mieteinnahmen ausgeglichen werden. Bei dem Kauf einer Immobilie als Kapitalanlage schwingen immer gewisse Risiken mit. Es besteht die Möglichkeit, dass unangenehme Mieter ihre Miete nicht zahlen und die Wohnung beschädigen. Außerdem führt ein Leerstand der Immobilie zu empfindlichen Einkommenseinbußen.

Wie ist eine Immobilie von der Steuer abzusetzen?

Wird eine Immobilie zur Eigenbenutzung erbaut, können die Baukosten nicht(!) bei der Steuer geltend gemacht werden.
Kapitalanleger haben dagegen mehr Möglichkeiten, sie können den Wert der Immobilie bei der Steuer ansetzen. So können über 50 Jahre je 2% der Baukosten angesetzt werden. Wird die Immobilie 10 Jahre später, also nach Ablauf der Spekulationsfrist wieder verkauft werden die Gewinne nicht durch die Abgeltungssteuer geschmälert.

Wenn Sie daran interessiert sind in einen Neubau zu investieren, berate ich Sie unabhängig über Ihre individuellen Anlagemöglichkeiten!


Anfrage Neubauimmobilien

Vorname, Name: *
E-Mail: *
Telefon:
Placeholder
Ihre Mitteilung *
Ihre Daten werden über eine sichere SSL-Verbindung übertragen.
* Pflichtfeld 

 
Schließen
loading

Video wird geladen...